New Balance 910v2 GTX Testbericht

Die Schuhe der Firma New Balance sind mir nicht neu. Ich hatte schon mal den 1210 Leadville und war von dem Schuh wirklich positiv überrascht. Kürzlich flatterte nun ein neuer New Balance Schuh bei mir ins Haus, der 910v2 GTX. Wie schon das Kürzel GTX verrät, also ein Trailschuh mit Gore Tex Membran.

wpid-wp-1448027788503.jpg

Ich muss vielleicht vorausschicken, dass ich kein Fan von GTX-Schuhen bin. Die Gore Tex Membran macht die Schuhe schwerer (310g, also etwa +20 zum normalen 910v2) und etwas steifer als ihre nicht wasserdichten Pendants. Zudem schwitzt man in den GTX Schuhen und wenn man mal das Wasser drinnen hat, gehts nicht mehr raus. Dadurch entsteht ein unangenehmer Badewannen-Effekt.

Aber, und hier kommt nun der entscheidende Punkt. Es gibt Monate im Jahr, wo sogar ich GTX Schuhe mag, nämlich im Herbst und Frühwinter. Warum? Weil eben hier die sonst als Nachteil wahrgenommenen Atribute, die Vorteile sind. GTX ist nicht so atmumgsaktiv, daher auch wärmer. Zudem ist feuchtes Gras im Sommer beim 15 Grad und mehr nicht unangenehm, nasser Schnee aber schon. Also, es gibt Gründe zu einem GTX Model zu greifen.

Dank Goretex kein Problem: Pfützen und Kälte können einem nichts anhaben.

Dank Goretex kein Problem: Pfützen und Kälte können einem nichts anhaben.

Der erste Eindruck

Wie zu erwarten, ist der erste Eindruck sehr gut. Schuhe von New Balance sind sehr gut verarbeitet, so auch der 910v2 GTX. Keine unsauberen Nähte, keine Kleberrückstände. Wie halt typisch bei einem GTX Model, ist die Farbgestaltung sagen wir einfach mal dezent. Ansonsten ist der 910v2 optisch ein sehr gelungener Trailschuh ohne Schnick Schnack. Die Zunge wirkt gut gepolstert, ebenso die Ferse. Die Sohle macht einen guten Eindruck, wie auch die dicke Zwischesohle. Diese verspricht viel Dämpfung.

New Balance setzt auf eine normale Schürung

New Balance setzt auf eine normale Schürung

Die Passform

Ebenso unauffällig wie die Farbgebung ist auch die Passfom des Schuhs. Reinschlüpfen – passt. Die Schnürung ist sehr gut gelungen und hält den Fuß ordentlich fest, auch macht sie beim festzuziehen keine unschönen Verwerfungen oder so. Die Einlegesohle ist angenehm und man fühlt sich wohl in dem Schuh. Der Fersenhalt ist gut und man spürt sofort, dass der Schuh gut gedämpft ist. Nun kommt aber ein Nachteil des GTX zu tragen, der Schuh wirkt etwas steif. Aber, nicht lange herumreden: ab auf den Trail.

Schutz für die Zehen ist inklusive

Schutz für die Zehen ist inklusive

Auf der Strecke

Wie bei mir so üblich, habe ich vor dem Trail meist so 2 Kilometer auf Asphalt zurückzulegen. Hier schlägt sich der 910v2 GTX ohne Probleme. Obwohl er durch die GTX Membran etwas steifer ist, rollt er gut ab. Er wirkt zwar nicht spritzig, aber gibt einem sofort ein lauffreudiges Gefühl. Die Dämpfung ist auch auf Asphalt ordentlich. Abseits der Straßen ist dann aber das eigentliche Gebiet des 910v2 GTX. Er gibt beim Laufen sehr guten halt, die Ferse sitzt und die Dämpfung arbeitet einwandfrei.  Mit einer Sprengung von 8,5mm ist er auch hier auf der konservativen Seite. Das tut dem angenehmen Laufgefühl aber keinen Abbruch. Dank Goretex braucht man bei Pfützen nicht aufpassen und wenn es in der früh leichte Minusgrade hat, ist es im Schuh angenehm warm. Ich haben den 910v2 GTX sowohl auf meinen Hausrunden ausprobiert, wie auch bei langen Läufen auf die Gipfel.

wpid-wp-1448027804475.jpg

Die Sohle

Die eigentliche Sensation des Schuhe liegt aber unter ihm – die Aussensohle. Es muss nicht immer Vibram oder ein anderer Markenhersteller sein. New Balance ist beim 910v2 eine grandiose Gummimischung gelungen. Der Grip ist auf fast jedem Untergrund einfach sehr gut. Egal ob Matsch, nasses Graß, trockener Schotter, trockener Felsen oder nasse Wurzeln. Der Schuh hält. Lediglich auf nassem Fels erlaubt er sich ein paar Ausrutscher, aber das ist beim sonstigen riesigen Einsatzgebiet der Sohle echt kein Problem. Die Dämpfung der Zwischensohle ist wieder genau wie das Äußere des Schuhs, ordentlich aber unauffällig. Sie dämpft nicht zu viel und nicht zu wenig. Der Schuh gibt nicht sehr viel Feedback zum Untergrund, dafür ist er aber sehr komfortabel.

wpid-20151008171830-01-01_wm.jpg

Fazit

Ich stehe auf bunte Schuhe, also hier konnte der New Balance 910v2 GTX also nicht punkten, aber das ist auch schon der einzige wirkliche Kritikpunkt. Sonst ist der Schuh genau wie er aussieht, brav und unauffällig. Das ist aber durchaus positiv gemeint. Der New Balance 910v2 GTX ist der ideale Begleiter für die tägliche Trainingsrunde im Herbst und Winter. Beeindruckender Grip, gepart mit einer ordentlichen Dämpfung und dank GTX ist der Schuh wasserdicht und warm. Also ein toller Traingsschuh für den Alltag. Wer es optisch auffälliger haben will, für den gibt´s den 910v2 auch ohne GTX, und da sieht er richtig super aus!

wpid-20151112115633-01_wm.jpg