das rote geschoss

er sieht aus wie eine diva, ist er aber nicht. der neue salomon sense ultra 3 soft ground ist ein extrem spannender schuh. er ist leicht, eng, flach und hat unglaublichen grip.

der salomon sense ultra 3 soft ground ist eigentlich ein salomon sense ultra 3 aber gepaart mit der bissigen sohle des speedcross. das bringt spaß ohne ende, soviel sei schon vorweggenommen.

 

wpid-wp-1398682719996.jpeg

 

auf den ersten blick sieht der salomon sense ultra 3 soft ground schnell aus und das ist er auch. wer mit dem schuh unterwegs ist, wird nahezu vorangetrieben. besonders bergauf macht der schuh einfach nur spaß. leicht und extrem dynamisch sorgt er für vortrieb. durch seine flache konstruktion ist der fuß unglaublich nahe am boden, man spürt jede unebenheit und fühlt sich mit dem boden verbunden. dank der verstärkten sohlen-konstruktion sind aber auch steine kein größeres problem. die passform ist dank endo-fit (eine zugenkonstruktion, die den fuß umschließt) und dem sensi-fit (sorgt für besten fernsenhalt) ausgesprochen gut.

 

wpid-wp-1398682413633.jpeg

 

seine stärken kann der salomon sense ultra 3 soft ground natürlich vor allem im weichen terrain ausspielen. vor allem bei mir in den kitzbüheler alpen mit den grasbergen ist er damit der ideale begleiter. egal ob matsch, gras oder auch schnee – die sohle frisst sich in den untergrund und reinigt sich schnell wieder selbst. ein weiterer vorteil der langen stollen an der sohle: der schuh ist damit etwas weicher als der normale sense ultra und ist somit auch auf festen schotterwegen gut zu laufen.

 

wpid-wp-1398682379317.jpeg

 

seine schwäche liegt auch auf der hand: nasse steine mag die sohle weniger, da kommt der schuh an seine grenzen. ist bei dem profil aber kein wunder. wer also mehr auf steinen als auf weichem untergrund unterwegs ist, sollte zum normalen sense ultra greifen. die flache konstruktion verlangt aber auch vom läufer einiges ab. keine frage, der salomon sense ultra 3 soft ground ist kein einsteigerschuh, er ist aber weniger „aggressiv“ zu laufen als die optik es vermuten lässt.

 

wpid-wp-1398682366956.jpeg

 

der salomon sense ultra 3 soft ground liegt irgendwo zwischen dem sense und dem speedcross. ich bin ein großer speedcross-fan, vor allem wegen der bissigen sohle. für mich ist der neue salomon sense ultra 3 soft ground somit eine super leichte alternative zum etwas gemächlicheren speedcross. Für die berghatz ist der salomon sense ultra 3 soft ground die optimale lösung. viel grip, ein super bodengefühl, ein perfekter sitz – der schuh verleitet zum schnell laufen und höhenmeterfressen.

 

    • die fakten:
    • gewicht: 230g
    • sprengung: 4mm
    • sohlenhöhe: 13mm
    • preis: € 160,-
    • mehr infos zum schuh hier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s