Trailrunning auf der ISPO 2016

Alle Jahre wieder versammelt sich die Sportindustrie im Jänner in München, bei der ISPO werden die neuesten Produkte für den kommenden Winter präsentiert. Aber nicht nur Wintersportler finden Neuheiten auf der Messe, auch für Trailrunner gab es einige Neuheiten die zum Teil schon im Frühling in die Läden kommen. Ich habe hier eine kleine Auswahl zusammengestellt.

Salomon – Die Franzosen warten mit einigen Neuheiten auf und präsentieren mehrere neue Modelle. So die Neuauflage ihres Klassikers, des Speedcross. Nun in seiner 4. Auflage, hat der Schuh eine langlebigere Aussensohle und weniger Sprengung bekommen, trotzdem ist der Speedcross 4 mehr ein Facelift als ein neuer Schuh. Der 4er-Version wird auch gleich ein ganz neuer SLAB Speedcross zu Seite gestellt, für alle die den Speedcross etwas sportlicher bewegen wollen. Ebenfalls ein Facelift bekam der SLAB-Wings 8, ein sehr geschmackvolles, wie ich finde. Vor allem der Softground ist deutlich schöner geworden. Hier gibt es aber noch eine weitere Neuigkeit, der SG hat eine neue Sohle bekommen. Sie ist wieder etwas gröber geworden, und so unterscheiden sich der Hardground und der Softground wieder deutlicher. Mit dem Sense Pulse trägt Salomon auch dem Maximalschuh-Trend Rechnung, er soll bei den Franzosen aber auf dieses eine Model beschränkt bleiben. Die größte Neuheit ist nicht direkt ein Trailrunning Schuh, fällt aber aus meiner Sicht schon etwas in die Sparte. Der SLAB XA Alpine ist ein Schuh mit integrierter Gamasche um damit im Schnee unterwegs zu sein. Der Schuh ist aber vor allem dafür gedacht, schnell auf einen Berg zu kommen und wieder runter. Steigeisen- und kletter-geeignet, mit fester Sohle fällt er unter den neuen Trend Speed-Hiking.

Der neue Speedcross 4

Der neue Speedcross 4

Die SLAB Version vom Speedcross

Die SLAB Version vom Speedcross

SLAB Wings 8 in Soft- und Hardground Version

SLAB Wings 8 in Soft- und Hardground Version

SLAB XA Alpine - ein spannender Schuh

SLAB XA Alpine – ein spannender Schuh

Dynafit – Die Südtiroler präsentieren auf der ISPO natürlich vor allem ihre Neuheiten im Skitourenbereich mit einer neuen, wunderschönen Carbonio Linie und einem überarbeiteten TLT Schuh, nun in der 7. Auflage und unter einem Kilo leicht. Auch bei den Ski gibt es zum Beispiel mit dem Dhaulagiri einen neuen Tourenski. Dazu kommt eine komplett überarbeitete Helmpalette. Spannend für die Läufer ist der neue Schuh  Alpine Pro GTX. Er basiert auf dem Feline X7 und hat eine Gore Tex Membran spendiert bekommen und eine Gamasche, damit kein Schnee oben hinein kommt. Das Model Feline Ultra ist schon auf der Outdoor präsentiert worden, ebenso wie der Feline Vertical und der Feline Vertical Pro. Besonders spannend auch für Läufer, die eigentlich für die Tourengeher gemachte 3/4 Hose mit Isolierung aus der Carbonio Linie.

Der Ideale Schuh für den Winter: Alpine Pro GTX

Der Ideale Schuh für den Winter: Alpine Pro GTX

TLT7 Performance

TLT7 Performance

Salewa – Ja ihr lest richtig, auch bei Salewa gibt es jetzt Trailrunning, auch wenn es die Firma selber nicht so nennt. Aber der Ultra Train GTX ist ein waschechter Geländelaufschuh mit Goretex-Membran. Spannend ist dabei nicht nur der komplett neue entwickelte Aufbau, sondern auch die Aussensohle. Für den richtigen Grip sorgt beim Ultra Train nämlich erstmals bei Salewa der Reifenspezialist Michelin mit einer eigens für den Schuh entwickelten Sohle. Der Ultra Train wirkt flexibel und leicht, ich bin schon sehr gespannt wie er sich auf den Trails schlägt.

Trailrunning a´la Salewa

Trailrunning a´la Salewa

Tecnica – Die Italiener fallen vor allem in Österreich noch unter die Exoten in Sachen Trailrunning. In Italien sind sie aber schon recht gut dabei. Auch Tecnica präsentierte mit dem Inferno 3.0 einen neuen Schuh, bzw eine ganze Serie. Den Schuh gibt es als Snowcat mit Gamasche, als GTX mit Goretex und als normale Sommer Variante. Rein optisch liegen die Tecnica bei den gedämpfteren Schuhen Richtung Hoka One One. Die Ausstattung kann sich sehen lassen, mit Vibram Sohle und Ortholite Innensohle lässt Tecnica keine Wünsche offen. Wie sie sich auf dem Trail schlagen wird ein Test weisen.

Auch Tecnica bringt einen Winterschuh

Auch Tecnica bringt einen Winterschuh

Inferno 3.0 GTX

Inferno 3.0 GTX

Silva – Der Stirnlampenprofi Silva baut nicht nur Stirnlampen, sondern auch alles Zubehör rundherum. Und weil es bei Ultraläufen notwendig ist einen Rucksack zu tragen haben die Schweden kurzerhand einen Laufrucksack entworfen. Es gibt den Strive Backpack mit 5 oder 10 Litern Stauraum und jeweils in den Größen XS-M und M-L mit allen typischen Ausstattungsmerkmalen und einer speziellen Aufnahme für den Akku der Stirnlampe. Mit der Cross Trail 3 präsentierten sie auch eine neue Lampe die für Läufer, Biker und Skitourengeher entwickelt wurde. Die Lampe passt je nach Neigungswinkel die Lichtstärke an.

wp-1454429155236.jpg

Laufrucksack von Silva

Scott – Auch bei Scott Sports steht auf der ISPO natürlich der Wintersport im Mittelpunkt, doch auch die 2016 Trailrunning Schuhe waren am Stand zu finden. Der neue Kinbalu RC für die ganz schnellen im Scott typischen Schwarz/gelb gehalten und das ganz neue Model Kinbalu Enduro mit E-Ride und auffälliger Farbgebung. Diese Schuhe kommen bereits im Frühling am Markt, auch hier wird es so bald als möglich einen Test geben.

Gibts schon ab März

Gibts schon ab März

Compressport – Für gewöhnlich ist Compressport für Socken und Kompressionskleidung bekannt. Heuer im Sommer wird es aber auch erstmals einen Rucksack von den Schweizern geben. Und nicht dabei haben sich die Eidgenossen mächtig ins Zeug gelegt, mit 140g ist der Ultrun super leicht, hat Taschen ohne Ende und ein neues Verschlusssystem. Der Ultrun ist aus meiner Sicht auf den ersten Blick wohl eine der spannendsten Neuheiten am Laufrucksack-Markt und der boomt gerade so richtig.

Ein neuer Verschluss

Ein neuer Verschluss

Hydrapak – Eine Flasche für alle Fälle hat Hydrapak zu bieten. Schon jetzt ist das Unternehmen bekannt für die Softflasks und die Faltflaschen. Sie produzieren auch für andere Marken die Softflasks. Mit der Ultraflask präsentieren sie eine neue Trinkflasche wie es der Name schon vermuten lässt für längere Einsätze. Es gibt die Ultraflask in 450ml und 600ml, die Flasche ist extrem leicht und mit einem kurzen Schlauch und Mundstück versehen. Hier freue ich mich auch schon sehr auf einen Test.

wp-1454428769883.jpg

Petzl – Auch bei den Stirnlampen hält nur Bluetooth Einzug. Die neue Petzl Nao+ kann mittels App und Handy programmiert werden. Also Lichtweite, und auch die Breite des Lichtkegels ist mittels App verstellbar. Auch bei weiteren Petzl Lampen findet das „+“ Einzug.

Strinlampe mit Bluetooth

Stirnlampe mit Bluetooth

Leider ist wie immer zu wenig Zeit auf der ISPO um alle Neuheiten zu sehen und drüber zu reden. Zum Schluss deshalb noch eine Bildergalerie mit weiteren Neuheiten.

Kilian Jornet auf der ISPO

Kilian Jornet auf der ISPO

wp-1454429172880.jpg

Scarpa

Scarpa

Vibram

Vibram

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s