Suunto Spartan Ultra Vorstellung

Die Katze ist aus dem Sack: Suunto präsentierte am 7. Juli seine neue Spartan Ultra und damit den lange erwarteten Nachfolger der Ambit3 Serie. In einer ersten Presseausendung geben die Finnen nun Details bekannt. Ich habe euch die wichtigsten Aussagen der Aussendung zusammengefasst.

suuntospartan

„Wir wurden oft gefragt, was auf die Ambit3 Kollektion folgt. Nun können wir einen Nachfolger präsentieren: die Suunto Spartan Ultra“, erklärt Sami Arhomaa, Performance Business Unit Director von Suunto. Sie ist die nächste Generation der Multisport-Uhren und für jedes Abenteuer zu haben. Dank ihrer einzigartigen Features ist sie Athleten und Abenteurer gleichermaßen gemacht. Neben einem Farb-Touchscreen überzeugt die Uhr durch zahlreiche voreingestellte sportartspezifische Trainingsformen und -programme. Durch die Verknüpfung zur erneuerten Online-Plattform Movescount.com können die Nutzer auf die zahlreichen Community-Daten zurückgreifen. Zu diesem Rundum-Angebot gehören außerdem die neuen Uhren der Suunto Spartan-Ultra-Serie und eine App für iPhone und Android.

Eine Uhr für Abenteurer
Die Suunto Spartan Ultra wird in Finnland handgefertigt und ist gemacht, um bei allen Bedingungen zu bestehen. Sie ist bis zu einer Tiefe von 100 Metern wasserfest und weist einen langlebigen Farb-Touchscreen auf, der durch seine gute Sichtbarkeit auch in hellem Sonnenlicht überzeugt. Das Gehäuse der Uhr besteht aus mit Polyamid verstärkter Glasfaser, Saphirkristallglas und einer Edelstahl- oder Titan-5-Lünette. Für Multisport-Abenteuer bietet die Spartan Ultra Navigationsmöglichkeiten, einen barometrischen Höhenmesser mit FusedAlti™, einen digitalen Kompass und eine langlebige Batterie. Die Spartan Kollektion beinhaltet vier Modelle: All Black Titanium, Stealth Titanium, Weiß und Schwarz. Jedes davon ist erhältlich mit oder ohne den SUUNTO Smart Sensor für die Überwachung der Herzfrequenz. Ab August sind die Uhren erhältlich. Die Spartan Ultra wird um Funktionen und Updates im Laufe des Jahres erweitert.  Weitere Informationen git es hier.
Multisport-Handgelenkscomputer für zahlreiche Trainingsformen und Aktivitäten
Die Spartan Ultra ist ein Multisport-Handgelenkscomputer, der über zahlreiche voreingestellte Modi für spezifische Trainingsformen und Aktivitäten verfügt. Läufer können beispielsweise einen „Basis-Lauf-Modus“, einen „Intervall-Running-Modus“ oder einen „Trail-Running-Modus“ wählen, die jeweils alle wichtigen Informationen für ein effektives Training beinhalten. Darüber hinaus gibt die Spartan Ultra einen Überblick über die Belastung des Athleten, die Pausen- und Erholungsphasen und den persönlichen Fortschritt. So lässt sich der Trainingsplan individuell anpassen und optimieren. Die Uhr bietet dem Sportler zudem die Möglichkeit, sein Befinden und seinen physischen Zustand nach dem Workout zu vermerken. Außerdem überwacht die Spartan die Aktivitäten des Sportlers 24 Stunden lang an sieben Tagen die Woche – mit täglichen und wöchentlichen Ergebnissen, dem Kalorienverbrauch und der aktiven Zeit. Auch die persönlichen Bestleistungen lassen sich über die Uhr stets abrufen. In Verbindung mit der Movescount App profitiert der Nutzer von zahlreichen nützlichen und motivierenden Nachrichten.
Update für Movescount
Suunto hat auch  seine Online Sport-Community Movescount.com erneuert. Das umfangreiche Update beinhaltet unter anderem sportspezifische Heatmaps, die auf Basis der Bewegungsmuster und Aktivitäten von Millionen von Nutzern erstellt wurden. Damit profitiert jeder User von den Vorlieben und Erfahrungen der gesamten Suunto-Community: Die Sportler finden so auf einen Blick die beliebtesten Routen für Laufen, Trailrunning, Radfahren, Schwimmen, Skifahren und vieles mehr – und das auch in unbekannten Gegenden. Weitere Verbesserungen und neue Funktionen werden im Laufe dieses Jahres kommen.
Neue Routen und beste Trainingsplätze finden
Wer für ein spezielles Ziel trainiert, will dafür die besten Plätze und Routen finden – entweder solche, die besonders beliebt sind oder auch solche, an denen der Athlet weitgehend ungestört ist. Denn mit dem richtigen Trainingsumfeld kann er sein Workout optimieren. Zudem möchte kein Sportler auf seine Einheiten im Urlaub oder während Geschäftsreisen verzichten. Dank SUUNTO Movescount erfahren die Athleten mit einem Klick, wo Einheimische trainieren. Aus vielfältigen Routen kann jeder seine passende auswählen. Auch in unbekannten Gegenden fühlt man sich damit als Sportler schnell zu Hause.
Die Heatmaps für die einzelnen Ziele kann jeder einsehen – er muss sich bei Movesount.com nicht einmal registrieren. Der Nutzer sucht sich einfach auf einer Landkarte seine Region aus, wählt eine Sportart und findet die beliebtesten Tracks für Laufen, Trailrunning, Radfahren, Schwimmen, Skifahren und vieles mehr. Die verfügbaren Sportarten wachsen stetig. Jeder Athlet kann zudem seine eigene Routen auf Movescount.com planen und die GPS-Daten auf die SuuntoUhr übertragen. Ende Juni 2016 werden die Heatmaps auch in der Suunto Movescount App für iPhone und Android erhältlich sein.