Suunto Ambit3 Vertical Testbericht

Die Suunto Ambit3 Familie kann sich seit kurzem über Zuwachs freuen. Die Finnen bringen die Ambit3 Vertical auf den Markt. Auch wenn sie den Namen Ambit3 trägt, ist die Ambit3 Vertical wohl schon ein kleiner Fingerzeig auf deine irgendwann anstehende Ambit4. Umso gespannter war ich, sie endlich in die Finger, oder besser gesagt ums Handgelenk zu bekommen.

wp-1457447994256.jpg

Mit der Ambit3 Vertical spricht Suunto vor allem Trailrunner, Mountainbiker, Tourengeher oder Backcountry-Skifahrer an, die viel Wert auf die Höhenmeter legen. In der Vertical wurden dazu einige Software-Neuerungen implementiert, aber was die Vertical besonders spannenden macht und auch der ganz große Unterschied zu den Schwestern der Ambit3 Serie ist: der GPS Sensor ist erstmals in den Uhrenring verbaut worden. Es entfällt damit der Hügel zwischen Uhrband und Uhr. Das macht die Vertical etwas leichter (74g, Sport 80g, Peak 92g) und vor allem die Passform ist deutlich besser geworden. Sie schmiegt sich dank Silikonband und dem kleineren Gehäuse um das Handgelenk. Auch bei schmaleren Männerhänden oder bei Frauen.  Zudem wurde zum GPS auch noch GLONASS implementiert (Wird per Softwareupdate bald freigeschaltet).

Bei der Vertical entfällt der Knauf für das GPS.

Bei der Vertical entfällt der Knauf für das GPS.

Wie gesagt, das Gehäuse ist auf den ersten Blick der größte und auch positivste Unterschied. Auf Softwareseite wurde vor allem auf die Höhenmeter abgezielt. So gibt es ein Höhenmeter-Routenprofil. Das heißt, wenn man eine Route einspeichert kann die Uhr das Höhenprofil anzeigen und zwar auch unter dem Laufen. So sieht der Sportler auf der Anzeige wo er sich im Höhenprofil befindet,  wie viele Höhenmeter er schon zurück gelegt hat und wie viele noch vor ihm liegen.  Ebenfalls bietet die Ambit3 Vertical eine zusammenfassende Ansicht der zurückgelegten Höhenmeter der letzten sieben oder 30 Tage sowie des ganzen Jahres. Zudem gibt es noch eine Poweranzeige und man kann auch den STRYD Sensor koppeln. Darüber kann ich aber nicht sagen, denn so einen habe ich nicht.

Ebenfalls neu und positiv zu erwähnen ist die Vibrations-Funktion der Ambit3 Vertical. Ein sehr lange gehegter Wunsch von mir geht somit endlich in Erfüllung. Neben dem akustischen Signal vibriert die Uhr nun auch. Zum Beispiel wenn man Puls Grenzwerte eingegeben hat, bei der Hälfte des Trainings oder am Ende. Auch der Tastendruck wird mittels Vibration mitgeteilt. Das ist wirklich eine super Sache, da man nicht mehr immer auf das Handgelenk schauen muss. Es sind immer 3 kurze Vibrationen die man sogar durch den Handschuh spürt, sollte man die Uhr drüber tragen. Ein absoluter Mehrwert.

Die Höhenprofil-Anzeige ist richtig lässig.

Die Höhenprofil-Anzeige ist richtig lässig.

Natürlich bietet die Ambit3 Vertical auch die Smartwatch-Funktionen der restlichen Ambit3 Serie. Ich muss aber sagen, dass hier wohl der Bluetooth Sensor erneuert wurde, denn die Kommunikation mit meinem Android Handy funktioniert mit der Vertical deutlich besser als mit der Peak und der Sport.  Auch die restlichen Funktionen sind identisch mit jener der Sport. Auch die Akkulaufzeit liegt bei etwa 10 bis 12  Stunden, die Peak hat einen doppelt so großen Akku.

Die Vertical ist deutlich schmäler als die Peak.

Die Vertical ist deutlich schmaler als die Peak.

Das Fazit

Mit der Ambit3 Vertical ist es Suunto gelungen eine perfekte Uhr zu bauen für Trailrunner, schnelle Skitourengeher und auch Speedhiker, die nicht die 20 Stunden der Peak brauchen, aber viel Wert auf die Höhenmeter legen. Die verschiedenen Anzeigen zu den Höhenmetern sind super und auch das Profil bei der Routenanzeige ist großartig. Bei längeren Läufen ist es zudem gut, wenn man sieht wie viele Höhenmeter noch vor einem liegen. Das ist oftmals wichtiger zu wissen, als die Kilometer. Aus meiner Sicht ist die Vertical eine perfekte Uhr für Trailrunner und zum Skibergsteigen. Einschränkungen gibt´s lediglich für Ultraläufer, für sie ist der Akku zu schwach, für alle anderen reichen die 12 Stunden. Mich wird die Ambit3 Vertical die nächsten Monate auf jeden Fall begleiten.

Weiter Infos zur Ambit3 Vertical gibts auf www.suunto.com

Die Höhenmeterleistung wird angezeigt.

Die Höhenmeterleistung wird angezeigt.