inov-8 Racepant Testbericht

Lange, weite Hosen sind im Kleiderschrank eines Trailrunners ja eher selten zu finden. Es gibt aber Ausnahmen, zum Beispiel jene für die Pflichtausrüstung oder für alle, die bei Regen gerne eine gemütlichere Hose anhaben. Hier gibt es von inov-8 die Racepant. Eine wasserdichte, lange Hose, die sehr leicht ist und sich einfach aus- und anziehen lässt. Mit 175 Gramm ist sie auch super leicht.

20170216113350_wm.jpg

Die Optik

Ganz in Schwarz kommt die Racepant daher. Schlicht, aber nicht simpel. Die Hose wurde aus einem Stretchmaterial gefertigt, was sie stark von anderen wasserfesten Hosen unterscheidet. Auffällig ist der breite Bund vorne und die langen Reißverschlüsse an den Beinenden. Auch hat sie eine Tasche am Rücken für Schlüssel oder Kleinkram.

20170216113410_wm.jpg

Im Gelände

Wie schon gesagt, das Stretchmaterial ist super angenehm zu tragen und behindert beim Laufen überhaupt nicht. Dank der langen Reißverschlüsse und dem Gummibund ist sie super einfach an- und auszuziehen. Das ist vor allem bei Rennen wichtig, wenn man sie als Pflichtausrüstung mit hat und auch braucht. Das Material ist auch recht widerstandsfähig, ein Ast oder dergleichen stellt kein Problem dar. Die Membran auf der Innenseite fühlt sich recht angenehm an.

20170216113454_wm.jpg

Fazit

Bei der Racepant von inov-8 gibt es nicht viel auszusetzen. Sie ist eine perfekte Hose für die Pflichtausrüstung bei Ultras oder auch wenn man mal bei Regen laufen geht und keine nassen Beine haben möchte. Mit einer 10.000er Wassersäule fällt die Racepant zwar nicht unter wasserdicht, aber wasserfest. Sprich, sie hält den ärgsten Regen für zumindest 2 Stunden ab, wie der Test gezeigt hat. Also eine Hose für spezielle Einsätze und hier verrichtet sie einen tollen Job.

Mehr Details zur Hose gibt es hier