Dynafit Mezzalama Überhose Testbericht

Eine kurze Hose für den Winter?! Dynafit schickt im heurigen Winter die Mezzalama Polartec Überhose ins Rennen und ich habe mir die Short genauer angeschaut. Aber zuerst, was macht man mit einer kurzen Hose im Winter? Es gibt da gleich mehrere Einsatzmöglichkeiten. Ich laufe auch im Winter nicht gerne mit hautengen Tights und mag auch die dicken, warmen Tights nicht sonderlich. Mit der Mezzalama Überhose kann ich eine normale lange Tights anziehen und dank der Überhose wird es an den wichtigen Stellen nicht zu kalt. Noch dazu sieht eine weite kurze Hose auch im Winter auf den Trails stylisch aus.

20161127152158_wm.jpg

Wie bei Dynafit natürlich üblich, ist die kurze Hause aber auch perfekt zum Skitouren gehen oder zum Skibergsteigen. Entweder bei wirklich kalten Temperaturen über die normale Tourenhose, oder was ich besonders gerne mag an kalten Tage, ich ziehe die Überhose zum Abfahren drüber. Auch so bleibt wieder alles warm. Dafür sorgt die Polartec Fütterung in der Hose.

Die Hose ist mit Polartec gefüttert.

Die Hose ist mit Polartec gefüttert.

Die Optik

Stylisch ist das erste Wort, das mir zur Dynafit Mezzalama Überhose einfällt. Ich habe die schwarze Hose mit grellgrünen Applikationen, es gibt sie aber auch in der Mezzalama-typischen blauen Farbe. Falls also wer die Mezzalama Jacke und Hose vom letzten Jahr hat, die Überhose passt wieder perfekt dazu. Wie alles von Dynafit ist die Überhose sehr sauber verarbeitet, man sieht die Liebe zum Produkt. Auffällig sind die beiden durchgehenden Reißverschlüsse an den Seiten der Hose. Damit kann man die Hose super schnell an- und ausziehen.

20161127152345_wm.jpg

Der Bund verläuft durchgehend, ist aber mit einem Gummiband zur Anpassung versehen. Zudem ist die Hose noch mit einer Tasche am linken Oberschenkel versehen, hier kann man Kleinigkeiten verstauen. Die Reißverschlüsse an der Seite sind oben und unten mit einem Druckknopf gesichert und unten ist sogar noch ein Schneefang eingearbeitet. Alle Knöpfe und Reißverschlüsse sind sehr leichtgängig.

20161127152313_wm.jpg

Im Gelände

Ich verwende die Mezzalama Überhose sowohl zum Laufen als auch zum Skibergsteigen. Vor allem in den vergangenen Tagen bei der großen Kälte war die Hose sehr praktisch. Beim Laufen verwende ich sie wie gesagt als Überhose. Sie bietet sehr viel Bewegungsfreiheit und schränkt nicht ein. Dank des Gummizuges im Bund lässt sich die Hose gut anpassen und rutscht auch nicht. Beim Laufen kann man mit dem seitlichen Reißverschluss die Luftzufuhr dosieren, wenns mal zu warm wird also einfach ein wenig aufmachen.

20161127152329_wm.jpg

Die gute Bewegungsfreiheit fällt auch beim Skibergsteigen auf. Die Hose engt nicht ein. Wenn man sie aber als Skimo-Überhose verwenden will, sollte man sie eine Nummer größer kaufen damit sie auch über die Skihose geht. Das An- und Ausziehen gestaltet sich sehr einfach, auch bei Kälte am Berg. Da will ich nicht lange herumfummeln müssen. Die Reißverschlüsse laufen sehr leicht und auch die Knöpfe sind einfach zu bedienen.

20170110155505-01_wm.jpeg

Fazit

Die Mezzalama Polartec Überhose von Dynafit hat mich vollkommen überzeugt. Eine kurze Hose wurde zum Must-have im Winter für mich. Sie ist einfach praktisch, lässt sich klein zusammenpacken, ist warm, stört die Bewegung gar nicht und ist super universell einsetzbar. Wie gesagt, die Hose wird noch viel mit mir unterwegs sein. Auch wenn die Kosten auf den ersten Blick mit 160 Euro nicht gerade günstig erscheinen, für die vielen Einsatzmöglichkeiten und die Top-Qualität ist die Hose den Preis allemal wert.

Weiter Infos zur Dynafit Mezzalama Polartec Überhose gibt es hier